Reichshofschule Westhofen

Unser Förderverein

Engagierte Eltern und Freunde der Reichshofschule gestalten und unterstützen durch ihre Mitarbeit und Mitgliedschaft im Förderverein das Schulleben.

Aufgaben und Ziele

• Unterstützung der Eltern bei der Wahrnehmung ihrer Rechte am Schulwesen

• Förderung schulischer und schul-sportlicher Belange

• Mithilfe für eine kindgerechte Gestaltung der Klassen und des Schulhofes (Spielgeräte usw.)

• Beschaffungen von Lehrmitteln und Materialien, die nicht zum schulischen Rahmen gehören

• Unterstützung des Schulalltages

• Finanzielle Unterstützung, wo keine öffentlichen Mittel mehr bereitstehen

 

Laufende Projekte

• Digitalisierung in der Schule(Anschaffung von Tablets für den Unterricht)

• Schulbücherei (Ausleihe, Bücherkauf, Inventarisierung, Verwaltung)

• Projekt "Mein Körper gehört mir"(Finanzierung und Sponsorensuche)

• Sponsorenlauf (Organisation und Bewirtung)

• Bewirtung bei Feiern und Festen (Einschulung, Abschlussfeier, Veranstaltungen)

• Schulfest (kostenlose Attraktion, Verkaufsstand)

•Unterstützung bei Projekten (Zirkus, Trommelzauber.etc.)

 

Unser Förderverein

 Wir freuen uns über jede Spende 

Für die Kinder der Reichshofschule.

 

Für Fragen und weitere Informationen 

stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Fr. Witthaus (Vorsitzende)

Fr. Bosqui (stellv. Vorsitzende)

Fr. Hahne (Kasse)

fotografinchen@web.de

Karin Ittermann (Schulleitung)

k.ittermann@rhs-schwerte.de

02304-6594

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit findet in Trägerschaft vom Schwerter Netz für Jugend und Familie GmbH statt. 

An der Schule sind Katrin Praest, Martha Gorelko und Torben Pohlmann im Einsatz. 

In enger Absprache mit dem Lehrerkollegium bieten sie für Klassen Projekte z.B. zur Stärkung der Klassengemeinschaft, zur Teambildung oder zur Gewaltvorbeugung an.

Diese Projekte finden in einer wöchentlichen Unterrichtsstunde über unterschiedliche Zeiträume pro Klasse statt. Sie bestehen aus spielerischen Übungen mit verschiedenen Schwerpunkten und deren Reflexion.

Die KlassenlehrerInnen begleiten die Stunden. Die in den Übungen gemachten Erfahrungen fließen anschließend in den Klassenalltag ein.

Immer donnerstags machen die Kollegen in der Pause ein Jonglageangebot auf dem Schulhof und sind für die Kinder Ansprechpartner.

Darüber hinaus unterstützen sie Familien bei der Antragstellung im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets. 

 

Und sollte es im „Dreieck Kind-Schule-Eltern“ irgendwo haken, stehen die Kollegen zur 

Verfügung, um gemeinsam Lösungswege zu finden. 

 

Sie nehmen sich gerne Zeit für ein persönliches Gespräch und sind unter

01637330169 (Praest), 016307330116 (Gorelko) oder 01637330103 (Pohlmann) bzw. schule@schwerter-netz.de zu erreichen.